Resilienztraining

Jede Klasse erhält zusätzlich zum normalen Unterricht einen 2-stündigen Online-Workshop zum Thema ‚Resilienz‘. In diesem Training erhalten die Schülerinnen und Schüler das Wissen, aber vor allem praktische Tipps, wie sie sich selbst stärken können.

Die Resilienzfaktoren

  • soziale Beziehungen,
  • Einfluss von Emotionen,
  • aktive Steuerung des Wohlbefindens,
  • Umgang mit Problemen,
  • Änderungen im Leben,
  • Selbstwert

werden dabei behandelt. Es geht in diesem Workshop um eine erste Sensibilisierung und um eine Art ‚Notfallpaket‘.

Die Unterlagen werden vorab per Post zugesandt (im Lockdown) oder an der Schule ausgeteilt. Das Resilienzskript ist jugendgerecht gestaltet und in einfacher Sprache geschrieben. Da es derzeit kaum Jugendliteratur zum Thema Resilienz gibt, wird das Skript spiralgebunden. So haben die SuS auch hinkünftig ein kleines Nachschlagewerk mit praktischen Tipps.

Nach dem Training starten die Themenwochen, um das Gelernte zu verfestigen. So beginnt die erste Woche nach dem Training als ‚positive Einschlafwoche‘. Die ‚frisch trainierte‘ Klasse soll eine Woche lang vor dem Schlafengehen an drei positive Dinge denken. Am Montag beginnt die Themenwoche und am Mittwoch erhalten sie ein Erinnerungsmail. Mit diesen ‚Themenwochen‘ sollen die Inhalten und die praktischen Tipps bei den Jugendlichen nachhaltig verankert werden.

Online-Workshop für externe Lehrkräfte

Lehrkräfte, welche Interesse am Resilienztraining haben, können sich unter dem unten angeführten Link zu einem Online-Workshop anmelden. 

Mögliche Termine (immer von 18:00 – 19:30):

  • Montag, 4. Jänner
  • Dienstag, 5. Jänner
  • Montag, 18. Jänner
  • Montag, 1. Februar

Link zur Workshop-Anmeldung: 
forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx

Download Skriptum:

Das Schülerskriptum kann HIER heruntergeladen werden. Sie können es aber auch direkt auf der Seite lesen.

 

Kontakt:

Prof. Mag. Bianka Hellbert

bianka.hellbert@bhak-lustenau.at

 


Skriptum