< „School on air“
28.04.2020 15:01 Alter: 29 days
Von: SJ

Abschlussklassen HAK

Der Ergänzungsunterricht startet ab dem 4.5.!


Liebe Schülerinnen und Schüler, werte Eltern!

Mit diesem Schreiben möchte ich Sie über den weiteren Ablauf in diesem Schuljahr informieren. 

Aktueller Notenstand

  • Der aktuelle Notenstand ist in Webuntis ersichtlich. 
  • Die Noten können im Rahmen des Ergänzungsunterricht noch verbessert werden.

Ergänzungsunterricht

  • Das Ziel des Ergänzungsunterrichtes ist es, den Schülerinnen und Schülern einen erfolgreichen Abschluss der letzten Schulstufe zu ermöglichen, allfällig notwendige Leistungsfeststellungen vorzunehmen sowie die bestmögliche Vorbereitung auf die Klausurprüfungen zu gewährleisten.
  • Im Fach Deutsch ist der Ergänzungsunterricht verpflichtend.
  • In allen anderen Fächern müssen sich die Schülerinnen und Schüler zum Ergänzungsunterricht anmelden.
  • Notwendige Feststellungsprüfungen sind spätestens bis zum 14.5. durchzuführen (Terminankündigung bis spätestens 8.5.).
  • Leistungsfeststellungen sind bis spätestens 19.5.durchzuführen.
  • Für Risikogruppen (Schüler und Lehrkräfte) kann weiterhin Distance-Learning angeboten werden.

Hygienevorschriften

  • Auf dem gesamten Schulgelände ist ein Sicherheitsabstand zu anderen Personen von einem Meter einzuhalten.
  • Die Desinfektionsmittel im Eingangsbereich sind zu verwenden.
  • In den Gängen und im Sekretariat besteht Maskenpflicht. Masken sind von den Schülerinnen und Schülern selbst mitzubringen.
  • In den Klassen besteht während dem Unterricht keine Maskenpflicht, solange die Schülerinnen und Schüler an ihrem Platz sitzen.
  • Maximal dürfen pro Raum 12 Schüler anwesend sein. Wenn mehr als 12 Schüler zum Unterricht anwesend sind, so werden zwei Unterrichtsräume verwendet. Die vorgesehenen Räume sind entsprechend markiert.

Situation für Schweizer Schülerinnen und Schüler

  • Ein Grenzübertritt ist mit Reisepass und Schülerausweis (oder Schulbesuchsbestätigung) möglich. Laut zuständigem Abteilungsleiter im Staatssekretariat für Migration (SEM) sollte es bei Eltern, die die Schüler bei der Ein- und Ausreise begleiten, keine Probleme geben, da es sich um Eltern handeln dürfte, die eine ausländerrechtliche Bewilligung in der Schweiz besitzen und deshalb aus- und einreisen dürfen, solange die österreichischen Behörden dies erlauben. Bei Eltern ohne Aufenthaltstitel in der Schweiz empfiehlt das SEM, dass diese Personen sich dort per Email melden (aufenthalt@sem.admin.ch). Das SEM könnte dann eine Einzelfallbewilligung ausstellen, damit der Grenzübertritt erleichtert wird.

Abschlussprüfungen

  • Die Schüler haben drei schriftliche Prüfungen zu schreiben.
  • Die Arbeitszeit wird um 60 Minuten verlängert.
  • Mündliche Prüfungen: Antrag des Schülers bzw. der Schülerin ist notwendig.
  • Noten
    • Schriftlich
      • D: 50 % Prüfung + 50 % Jahresnote D
      • BFK: 50 % Prüfung + 50 % Jahresnote BWL
      • M: 50 % Prüfung + 50 % Jahresnote M
      • E: 50 % Prüfung + 50 % Leistungskurs E
      • S: 50 % Prüfung + 50 % Leistungskurs S
      • Wenn ein Fach abgewählt worden ist, dann zählt nur die Jahresnote im Fach.
    • Mündlich
      • BKO: Jahresnote BWL
      • Wahlfach: Jahresnote Leistungskurs
      • E/S/F: Jahresnote Leistungskurs
      • Wenn die mündliche Prüfung vom Schüler gewünscht wird: 50 % Prüfung + 50 % Jahresnote.
    • Bei Zwischennoten zählt die Prüfung im Rahmen der RDP stärker.

Für Fragen stehen die Klassenvorstände oder die Direktion gerne zur Verfügung.

 

Dir. Johann Scheffknecht