< „Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Zukunft klaut!“
21.10.2019 23:06 Alter: 51 days
Kategorie: Schulnews
Von: NN

Auszeichnung für besondere pädagogische Leistungen zweier Vorarlberger Lehrer


copyright: IV Andi Bruckner

Die österreichische Industrie schreibt jährlich den IV Teacher´s Award aus. In diesem Jahr reichten zwei Vorarlberger Lehrer erfolgreich ihre Schulprojekte ein und gewannen! Gernot Scheffknecht von der BHAK/BHAS Lustenau und Dietmar Bodner von der NMS Nenzing konnten mit ihren Vorarlberger Unterrichtsprojekten überzeugen und wurden am 21. Oktober 2019 im Beisein von Bundesministerin Iris Rauskala ausgezeichnet.

Ausgeschrieben wird der Teacher´s Award von der Industriellenvereinigung in den Kategorien Elementarpädagogik - Lernen von 0 bis 6, Individualität – Umgang mit Vielfalt, Wirtschaftskompetenz – Lernen für Beruf und Alltag und und MINT – Begeisterung für Technik und Innovation. Aus über 170 Einreichungen aus ganz Österreich wurden die Preisträgerinnen und Preisträger ermittelt und in einer festlichen Abendgala in Wien im Beisein von Bundesministerin Iris Rauskala und des Präsidenten der Industriellenvereinigung, Georg Kapsch, am 21. Oktober 2019 ausgezeichnet.  

In diesem Jahr durften sich gleich zwei Gewinner aus Vorarlberg über eine solche Auszeichnung freuen: Dietmar Bodner von der NMS Nenzing und Gernot Scheffknecht von der BHAK/BHAS Lustenau konnten mit ihren Unterrichtsprojekten überzeugen. 

 „Unser Lehrerkollege Gernot schafft es immer wieder, auch leistungsschwächeren Schülerinnen und Schülern Zukunftsperspektiven aufzuzeigen und sie so zu hervorragenden Leistungen anzuspornen“, meinte auch Johann Scheffknecht, Direktor der BHAK/BHAS Lustenau, große Zustimmung zur Entscheidung der Jury signalisierend. 

Mit dem Projekt „The Life Challenge – Economy 4 real“ erreichte Gernot Scheffknecht den dritten Platz in der Kategorie Wirtschaftskompetenz. Ausgehend von einer spielerischen Förderung der Kernkompetenzen der Schülerinnen und Schüler wurden im Fach Kundenorientierung und Verkauf Fallbeispiele in Teamarbeit ausgearbeitet. Höhepunkt der Challenge war sicherlich der „Markt der Ideen“, bei dem alle Junior-Company-Ideen einem größeren Publikum vorgestellt wurden. 

Dietmar Bodner von der NMS Nenzing erreichte sogar den ersten Platz in der Kategorie MINT. Ganz nach dem Grundsatz „Technik macht Spaß!“ wurden gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern Roboter geplant, gebaut und programmiert. Ziel war es, die Roboter in der Bühnenshow „Aladin und die Wunderlampe“ interagieren zu lassen. Um das Märchen auf die Bühne zu bringen, brauchte es Kompetenzen in zahlreichen Bereichen. Die Verantwortung für das Projekt lag in erster Linie in der Hand der Jugendlichen. 

Der nächste IV Teacher´s Award wird zeitgerecht im Frühjahr wieder auf www.iv-teachersaward.at ausgeschrieben. Gesucht werden motivierte und motivierende Pädagoginnen und Pädagogen, die mit außergewöhnlichen Unterrichtsmethoden und Praktiken Interesse bei Kindern und Jugendlichen wecken und deren Lebenswege damit entscheidend prägen.